Vereinsgeschichte

MGC Dormagen-Brechten e. V.


Offizielle Website des
MGC Dormagen-Brechten e. V.

Home Verein Vereinsgeschichte

Thursday19 September 2019

Vereinsgeschichte

Der Verein wurde als MGC Fredenbaum 1961 gegründet. 1967 erfolgte der Umzug in den Dortmunder Stadtteil Brechten und die Umbenennung in MGC Brechten. Der Eintrag in das Vereinsregister der Stadt Dortmund und die Anerkennung der Gemeinnützigkeit wurde durch die Satzungsgenehmigung beim Amtsgericht im April 1980 vollzogen. Von Beginn an zählten die Sportler des Vereins zu den Erfolgreicheren in dieser Sportart. In den sechziger Jahren waren es die Jugendlichen und in den siebziger Jahren die Damen, die zahlreiche nationale und internationale Titel erreichten. Seit Mitte der achtziger Jahre sind die Herren das Aushängeschild des Vereins. Außerdem stellte der Verein viele Nationalspieler, die an Europa- sowie Weltmeisterschaften teilnahmen.

Im Verlauf des Jahres 2007 stellte sich die Finanzierung und Aufrechterhaltung des überregionalen Spielbetriebes immer schwieriger dar. Hier bot sich eine sonderbare Möglichkeit an. Denn eine Fusion zweier Sportvereine, die mehr als 100km auseinander liegen kam noch nicht allzu oft vor. Der MGC Brechten schloss am 1. Januar 2008 mit dem 1.MGC Dormagen zusammen.

Der 1.MGC Dormagen wurde am 1.Mai 1986 gegründet. Am 11.Februar folgte die Eintragung in das Vereinsregister der Stadt Neuss. Gleich einen Monat nach der Vereinsgründung stelle man den Antrag an die Stadt Dormagen zwecks der Bereitstellung eines Grundstücks für eine vereinseigene Anlage. Es dauerte aber noch einige Jahre bis der 1.MGC Dormagen zu seiner eigenen Heimanlage kam. In den Jahren zwischen 1987 und 1989 spielte man zunächst auf der Miniaturgolfanlage in Kaarst-Büttgen. Im Oktober 1992 erteilte die Stadt Dormagen im Stadtteil Hackenbroich die Baugenehmigung für die neue Miniaturgolfanlage. Diese wurde dann im Mai 1996 eröffnet.

2 Jahre nach der Fertigstellung war die Anlage erstmalig Austragungsort eines Großereignisses. 1998 wurden zusammen mit der BGSV Kerpen die 49. Deutschen Miniaturgolf Meisterschaften, der Damen und Herren, auf der Anlage ausgetragen. 2001 und 2004 fanden ebenfalls Bundesligaspieltage in Hackenbroich statt.

Unter dem neuen Namen MGC Dormagen-Brechten startete in Dormagen ein neues viel versprechendes Minigolfprojekt, mit Leistungsbezug und Vereinsleben auf der heimischen Anlage. Gleich noch im ersten Vereinsjahr konnte die 1. Herrenmannschaft wieder einen großen nationalen Erfolg feiern. Mit dem Deutschen Mannschaftsmeistertitel schaffte man es wieder das Siegerpodest in der Bundesliga zu erklimmen. Es folgte eine weitere Europacup-Teilnahme am Ende des Jahres.

Zurzeit zählt der Verein fast 50 Mitglieder. Der Verein erfreut sich zurzeit einem Mitgliederwachstum und dem Aufbau einer neuen Jugendabteilung. Jährlich findet auf der Anlage eine Vereinsmeisterschaft statt, dabei variiert der Austragungsmodus von Jahr zu Jahr.