Viele Medaillen bei DM 2017 in Murnau

MGC Dormagen-Brechten e. V.


Offizielle Website des
MGC Dormagen-Brechten e. V.

Home Neuigkeiten Viele Medaillen bei DM 2017 in Murnau

Wednesday20 November 2019

Viele Medaillen bei DM 2017 in Murnau

In diesem Jahr startete die Deutsche Meisterschaft im Minigolfsport im schönen Murnau am Staffelsee. Murnau liegt 70 km südlich von München im Gemeindekreis Garmisch-Patenkirchen in dem man bereits die ersten Bergspitzen der Alpen sehen kann.

Sportlich gesehen gab es einiges was mit Spannung erwartet wurde. Im Mannschaftswettbewerb versuchte man den Seriensieger Hardenberg Pötter mal ins Stolpern geraten zu lassen oder sogar zu schlagen. Bei den Damen waren die Favoritinnen aus Mainz angereist, die von der harten Konkurrenz aus Göttingen und Dormagen genauestens beäugt wurden, um beim ersten Anzeichen von Unsicherheit zuschlagen zu können.

 

An den ersten beiden Turniertagen wurden die Mannschaftswettbewerbe ausgetragen. Der MGC Dormagen Brechten konnte ein Achtungserfolg feiern, als sie den ersten Tag, gefolgt von Arheilgen, Hardenberg und Mainz, auf Platz 1 abschlossen. Der Vorsprung für die Dormagener Athleten betrug beachtliche 7 Schläge. Doch die mussten am zweiten Tag erstmal verteidigt werden. Die Damenmannschaft vom MGC Dormagen Brechten startete ebenfalls solide ins Turnier. Hinter den 2 „Großen“ Teams aus Mainz und Göttingen beendeten sie den ersten Turniertag auf Platz 3 vor Schwaikheim und Bernsheim-Auerbach.

Turniertag zwei sollte dann die Entscheidung um die Deutschen Mannschaftsmeister bringen. Das Team aus Dormagen kämpfte bis zum Schluss, mussten die Führung am Ende dann doch an Mainz abgeben, die mit dem Besiegen der Seriensieger aus Hardenberg eine kleine Sensation schafften und Deutscher Mannschaftsmeister wurden. Dank einer extrem starken letzten Runde von Hardenberg, zogen auch diese noch an Dormagen vorbei. Somit stand eine, mit Abstand betrachtet, sehr schöne Bronzemedaille fest, auch wenn zwischenzeitlich höherwertiges Edelmetall in greifbarere Nähe gewesen ist.

Bei den Damen gab es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1 zwischen Mainz und Göttingen. Mit stets wechselnder Führung konnten sich die Damen aus Göttingen nach 8 gespielten Runden mit einem Schlag Vorsprung durchsetzen. Die Damen vom MGC Dormagen Brechten landeten auf dem 3. Treppchenplatz und holten ebenfalls die Bronzemedaille nach Dormagen.

Da die Mannschaftswettbewerbe abgeschlossen waren, ging es nun darum, die Deutschen Einzelmeister auszumachen. Es wurden weitere 4 und somit insgesamt 12 Runden gespielt. Diese hohe Rundenanzahl bewirkt, dass der Faktor „Glück“ auf ein Minimum gedrückt wird. Nach diesen langen Runden stand der Sieger fest: Sebastian „Brezel“ Heine vom MGC Dormagen Brechten. Wir sind sehr stolz darauf mit ihm den Deutschen Meister in unseren Reihen zu haben. Von Anfang bis Ende lieferte er, mit Rundendurchschnitten von 20,3 auf Ethernit und 24,8 auf Beton, konstant sehr starke Leistung ab. Zweiter und Dritter wurde Sebastian Piekorz aus Mainz und Patrick Bothmann ebenfalls vom vom MGC Dormagen-Brechten.

Bei den Damen gewann den Einzelwettbewerb Stefanie Blendermann vom MGC Mainz vor Teamkollegin Alice Kobisch. Nach allen gespielten Runden gab es drei Damen mit gleichem Ergebnis auf Platz 3. Also musste ein Stechen die Entscheidung bringen. Vanessa Peuker und Anne Bollrich vom MGC Dormagen Brechten und Bianca Zodrow aus Göttingen spielten untereinander die Bronzemedaille aus. Vanessa Peuker konnte sich nach Bahn 2 durchsetzen.